Urlaub im Krankenhaus

Text (c) by Frank D.

Genüsslich packte sie die Koffer. Dies war ihr erster Urlaub seit fünf Jahren. Den hatte sie aber auch bitter nötig, wenn sie an ihren nervtötenden Beruf als Steuerberaterin dachte. Sie warf einen Blick auf ihren Reiseprospekt. „Aruba – Entdecken Sie das Paradies!“ „Jetzt aber nichts wie weg hier!“, dachte sie sich und verließ eilig ihre Wohnung. Mit einem Lied auf ihren Lippen schwebte Isabel die Treppen hinab, ignorierte den grimmigen Blick ihrer Vermieterin, schwang sich in ihren winzigen Ford und fuhr los.

Sie fuhr schnell, sie wollte sich so früh wie möglich in der Sonne wälzen. Vier Wochen kein Gezeter von ihrem Chef, das Leben kann so schön sein! Sie sah aus dem Fenster. „Dieser bucklige Mann da draußen, ist  er das nicht, mein Chef?“, dachte sie sich. Doch als sich Isabel wieder der Straße zuwenden wollte, spürte sie nur noch einen heftigen Aufprall.

Erst im Krankenhaus kam sie wieder zu sich. Der Arzt teilt ihr mit, dass sie mit hoher Geschwindigkeit gegen einen Baum gerast sei. „Sie hatten Glück, dass sie überhaupt überlebt haben.“ Mit einigen Knochenbrüchen würde sie nun lange im Krankenhaus bleiben müssen. Glück? Was faselt dieser Kerl da? Sie war doch schon so gut wie weg. Sie sah sich um. Alles was sie wahrnehmen konnte, waren kahle, weiße Wände und Toilettengestank. Hier musste Isabel nun also eine Ewigkeit bleiben und wenn sie diesen vermaledeiten Raum wieder verlassen dürfte, warteten ihr Chef, ihre Vermieterin und ihr langweiliges Leben auf sie. Und das nur, weil sie so verdammt unvorsichtig gewesen war. Sehnsüchtig dachte sie an ihren zerronnenen Urlaub. Glücklicherweise gab es in dem Zimmer einen Fernseher. Sie schaute Nachrichten, um die Zeit zu vertreiben. Da starrte sie erschrocken auf den Bildschirm. „Die Maschine, die am gestrigen Tag gestartet ist, ist im Atlantik abgestürzt. Die Ursache für den Absturz ist noch ungeklärt. Die Einsatzkräfte werden den gesamten Absturzort absuchen, bezweifeln aber, dass es Überlebende gibt.“

Über diese Kurzgeschichte

Diese Geschichte entstand vor einiger Zeit im Deutschunterricht. Ein Freund hat diese Kurzgeschichte geschrieben. Ich fand diese so gut, dass ich sie hier mit seiner Erlaubnis veröffentliche. Viel Spaß beim Lesen.