Einrichten eines eigenen DNS Servers

In dieser kleinen Anleitung erkläre ich euch wie ihr DNS Server in die Windows Netzwerkkonfiguration eintragen könnt. Diese Anleitung basiert auf Windows XP, aber dennoch sollte es keine größeren Unterschiede zu anderen Windows Versionen geben.

Ihr könnt somit zum Beispiel den neuen DNS Server von Google ausprobieren. Aber erstmal eine kleine Erklärung:

Was ist ein DNS Server und was macht er?

DNS ist das Kürzel für „Domain Name System“ und steht für eine Technik, die es erheblich erleichtert, das Internet zu benutzen. Das dem Internet als Netzstandard zugrunde liegende Internet-Protocol (IP) legt nämlich fest, dass jede Website durch eine aus vier Zahlen zusammengesetzte, vier- bis zwölfstellige IP-Adresse identifiziert wird. Eigentlich müsste man sich dann für jede seiner Lieblingsseiten die IP-Adresse merken. Ein weiteres Problem ist, dass nicht jede Internetseite einen eigenen Server hat und sich ihn mit anderen Menschen teilt und somit die IP mitsamt Ordner des jeweiligen Besitzers eingegeben werden muss, was manchmal die Kundennummer ist.

Jetzt gehts aber los:
Als erstes klickt ihr auf der Start und dann auf Verbinden mit. Dann erscheint ein kleines Fenster mit allen aktivierten eingerichteten Internetverbindungen. Falls es bei dir so ein Startmenü nicht gibt, dann hast du es einaml umgestellt, dann kannst du über Start -> Systemsteuerrung -> Netzwerkverbindungen auf das Menü zugreifen.

Danach macht ihr Rechtsklick auf euere Internetverbindung. Diese ist in meinem Fall Inernet. Bei euch kann es natürlich anders heißen.

Danach klick ihr auf "Eigenschaften". Dann erscheint dort dieses Fenster zum Einstellen der Internetoptionen:

  1. Du scrollst den mit der eins markerten Kasten bis ganz nach unten und wählst dann "Internetprotokoll (TCP/IP)" aus und
  2. klickst dann wie bei der zwei auf den Eigenschaftenbutten. Dann erscheint folgendes Fenster:
  1. Bei erstens klickt ihr einmal in den Rotmarktierten Punkt, danach sollten sich die beiden grauen Felder, Punkt zwei und drei, ausgrauen.
  2. Bei zweitens tragt ihr dann die IP Adresse des bevorzugten DNS Servers ein. Wenn ihr den neuen Dienst von Google testen wollt tragt dort 8.8.8.8 ein. Achtet darauf das jede acht durch einen der vorgegebenen Punkten getrennt ist.
  3. Bei drittens könnt ihr dann den zweiten DNS Server von Google eintragen. Dort tragt ihr dann 8.8.4.4 ein. Achtet aber auch hier darauf, das jede Zahl durch einen Punkt getrennt ist. Wenn ihr wollt könnt natürlich auch beide IP Adressen vertauschen.
  4. Nun klickt ihr unten auf OK, wartet kurz, und klickt dann im nächstem Fenster wieder auf OK. Dann habt ihr den Google DNS Server aktiviert.

Wenn ihr das ganze wieder rückgänig machen wollt, dann klickt euch einfach wieder durch die Anleitung bis ihr wieder das lezte Fenster habt. Dort klickt ihr einfach wieder auf "DNS-Serveradresse automatisch beziehen".