Kaufmann/-frau für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen

Was macht ein/e Kaufmann/-frau für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen?

Kaufleute für Kurier-, Express-und Postdienstleistungen sind dort tätig, wo es um den Transport und den Umschlag von Sendungen aller Art geht, von der Luftpost bis zum Stadtkurier. Sie beraten die Kunden bei den Versanddienstleistungen und informieren über das Serviceangebot ihres Unternehmens. Für Angebote müssen sie Tarife nach Strecken berechnen und den Kunden gegebenenfalls die Frachtberechnungsvorschriften erläutern, besonders, wenn es ins Ausland geht. Im Anschluss müssen sie auch die Frachtdokumente anfertigen und Zollvorschriften beachten. Um moderne Dienstleistungen wirtschaftlich anzubieten, beobachten sie den Markt, um neue Dienstleistungen für das eigene Unternehmen zu entwickeln, zum Beispiel die Nachverfolgung der Sendung via Internet durch den Kunden. Zu den Hauptaufgaben eines Kaufmanns für Kurier-, Express-und Postdienstleistungen gehören:

  • Kunden beraten und informieren
  • Angebote erarbeiten
  • Verträge abschließen und bearbeiten
  • Beförderung von Sendungen planen und organisieren
  • Kundenreklamationen bearbeiten und Schadensregulierungen veranlassen
  • Zahlungsvorgänge bearbeiten - Buchungen und Abrechnungen
  • Kosten und Erträge ermitteln
  • Personaleinsatz planen und steuern
  • Markt beobachten und neue Dienstleistungsangebote entwickeln

Wo arbeitet ein/e Kaufmann/-frau für Kurier-, Express- und

Postdienstleistungen?

  • Brief-, Paket-, Kurier- und Expressdienste
  • Transport- und Logistikunternehmen, Speditionen
  • Stadtkuriere, Überlandkuriere, Internationale Kuriere
  • Express-Service

Wie werde ich Kaufmann/-frau für Kurier-, Express- und

Postdienstleistungen?

Der Beruf Kaufmann/-frau für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz. Er gehört zur Gruppe der Berufe Transport, Lager, Logistik und ist dem Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung, Schwerpunkt Absatzwirtschaft und Kundenberatung, zugeordnet. Der Beruf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen bei Post- und Kurierdiensten ausgebildet. Die bundesweit geregelte Ausbildung erfolgt dual im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule, sie dauert 3 Jahre.

Auch eine schulische Ausbildung ist möglich.

Rein rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. Die Betriebe stellen jedoch bevorzugt Bewerber/innen mit einem Realschulabschluss ein. 2006 hatten diesen 41 Prozent der Berufsanfänger, 11 Prozent hatten den Hauptschulabschluss, 19 Prozent die Berufsfachschule absolviert.

Wichtig sind gute Noten in Mathematik, Wirtschaft, Englisch und Deutsch.

Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es später zum/r Fachwirt/in - Verkehr oder zum/r Betriebswirt/in (Fachschule) - Verkehr oder Logistik.

Auch ein späteres Studium im Bereich der Betriebswirtschaftslehre, Fachrichtung Logistik, ist möglich. Bewerber/innen ohne Abitur müssen dieses dann meistens auf dem zweiten Bildungsweg nachholen.

Was verdient ein/e Kaufmann/frau für Kurier-, Express- und

Postdienstleistungen?

  • Angestellt: tarifliche monatliche Grundvergütung (Brutto) 1.740 - 2.183 €

Trends und voraussichtliche Entwicklungen am Arbeitsmarkt:

Gute Aussichten

  • Der Beruf ist noch neu, nach der Privatisierung der Deutschen Post AG entwickelte sind das Post- und Kurierwesen rasant , 2005 wurde die Ausbildung überarbeitet und löste den/die "Postverkehrskaufmann/-frau" ab
  • Wichtig ist eine internationale Ausrichtung, es geht darum, immer etwas schneller und günstiger als die Konkurrenz Dinge von A nach B zu bringen
  • Durch den Online-Handel wächst auch das Transport- und Paketwesen: Waren werden bestellt, zurückgeschickt, umgetauscht, weiterverkauft - alles geht online, nur der Transport nicht
  • Der klassische Brief wird allerdings zunehmend durch E-Mail-Korrespondenz abgelöst, verschickt werden Dokumente und wichtige Unterlagen, die auf keinen Fall verloren gehen dürfen

Wie kann ich schon jetzt einen Einblick in diesen Beruf erhalten?

Kennen Sie eine/n Kaufmann/frau für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen in Ihrem Bekanntenkreis oder dem Ihrer Eltern? Vielleicht nimmt er/sie sich ein wenig Zeit und schildert einmal seinen/ihren Berufsalltag. So erhalten Sie bereits erste Eindrücke von den Aufgaben.

Haben Sie etwas im Internet oder im Versandhandel bestellt, dessen Transportweg Sie per Login online verfolgen können? Diesen Service bieten heute viele Versandhäuser an. Dann machen Sie sich den Spaß und schauen Sie so oft wie möglich nach, wo sich Ihre Bestellung gerade befindet. Oft ist es erstaunlich, wie schnell etwas beim Empfänger ist. Überlegen Sie alle kaufmännischen und organisatorischen Schritte, die hinter solch einer Logistik stehen.

Fragen Sie bei einem Kurierdienst nach Praktikumsmöglichkeiten oder nach einem Ferienjob - auch wenn Sie noch keinen Führerschein besitzen, dann eben als Fahrradkurier, die in Großstädten oft schneller voran kommen. Dann merken Sie schnell, was die Leute alles transportieren lassen und wie es beim Empfänger ankommen muss.

Stand: September 2008